ACHTUNG: Bei meiner Rufnummermitnahme ist etwas daneben gegangen, daher ist meine Rufnummer gerade nicht erreichbar. Ich bin derzeit NUR über WhatsApp und meine Mailadresse erreichbar. Ich versuche das Problem schnellstmöglich zu beheben.

Vorhang auf für…

Mein Name ist Brigitta, aber alle nennen mich Brixi. Ich bin 35 Jahre alt und hauptberuflich in Teilzeitbeschäftigung bei einem gewerblichen Buchhalter als Bürokraft tätig!

Ich lebe mit meinem Lebensgefährten Franz Berger, meiner Tochter Hanna, unserem Husky namens “Daymi”, Zwergpinschermix “Fienchen” und unseren 3 Zwergkaninchen “Chase, Glitzerstern und Socke” in der Nähe von Bad St. Leonhard in einem Einfamilienhaus.

Ich bin neben einem Reiterhof aufgewachsen und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich dort so ziemlich meine gesamte Kindheit verbracht habe.

Nach der Schließung des Betriebes, war ich noch einige Male reiten auf anderen Reiterhöfen und nach einem schweren Autounfall, der mich lange außer Gefecht gesetzt hat, hab ich meine Prioritäten (vorerst) neu geordnet und mich auf meine Lehre zur Versicherungskauffrau  und vielen Weiterbildungen im Bürobereich konzentriert.

Die Faszination und die Liebe zu den Pferden ist aber immer geblieben und nach einer 12-jährigen Reitpause, hegte ich im Jahr 2014 den Wunsch wieder mit dem Reiten zu beginnen. Gesagt getan und so folgte 2015 dann mein lang ersehnter Traum vom eigenen Friesenpferd. Sehr schnell wurde mir klar, dass ich meine Liebe zu Pferden und zu Kindern kombinieren und zu meinem Beruf machen wollte.

Im März 2016 habe ich mich für die Ausbildung zum Spiel- und entwicklungspädagogischen LerntrainerEREL, sowie dem Diplomierten Lern-Legasthenie und DyskalkulietrainerEREL bei „Lernen mit Pferden“ entschieden (klick hier um dir meine Ausbildungsnachweise anzusehen).

Mein Herzensprojekt erhielt einen Namen und so war Brixis Bunte Ponywelt von 2016 – 2019 mein Haupterwerb, den ich mit viel Herzblut betrieben habe.

Nach einem wirklich tollen Jobangebot, habe ich mich dann aber entschieden, die Ponywelt zu schließen und ab diesem Zeitpunkt nur noch im Nebenerwerb zu betreiben. Ich hab diese Entscheidung nicht bereut, denn so einen Betrieb am Leben zu erhalten, wenn man die Pferde nicht Zuhause hat, ist fast unmöglich. Ich kann nun viel unbeschwerter mit meinen Trainingskindern arbeiten und genieße die Zeit mit den Pferden und Kindern in vollen Zügen.

Weitere Aus- und Weiterbildungen folgten und so hab ich mittlerweile ein fundiertes Wissen das ich gerne einsetze und mit viel Fantasie und Spaß in meine Stunden einbaue.

Meine Aufgabe sehe ich darin für Kinder einen Ort zu schaffen, an dem sie sich wohl fühlen und in einem gesicherten Rahmen Fehler machen können, dürfen und sollen!!!Ich nehme keinen roten Stift und markiere die Fehler sondern einen grünen und zeige das auf, was sie richtig gemacht haben. Auf der Ponywelt darf jedes Kind einfach Kind sein und wird genau dort abgeholt wo es gerade steht.

Wer strenge Regeln, einen strikten Stundenplan und keine Zeit hat auch mal 10 Minuten länger zu bleiben, der ist bei mir wohl nicht richtig.

Ich gebe in einem sicheren Rahmen die Möglichkeit, neues auszuprobieren, Ängste zu überwinden, Abenteuer zu erleben und was für mich das Wichtigste ist, auch einfach mal  zu entspannen, zu genießen und verrückt zu sein.

Mein Team und ich, wir freuen uns auf euch und viele unvergessliche Stunden.

„Und am Ende des Tages, sollen deine Füße dreckig, deine Haare zerzaust und deine Augen leuchtend sein“

Brigitta alias Brixi

Diplomierte Spiel- und entwicklungspädagogische Lerntrainerin EREL, Diplomierte Lern-Legasthenie und Dyskalkulietrainerin EREL, Stresspräventionstrainerin für Kinder/Jugendliche, Lerncoach, Entspannungstrainerin für Kinder/Jugendliche

Name: Brigitta

Spitzname: Brixi oder Gitta

Alter: 35 Jahre

Das mag ich: Zeit mit meinen Freunden, meiner Familie und meinen Tieren verbringen, gutes Essen

Das mag ich nicht: Lügen und Tierquälerei

Lieblingsessen: Miesmuscheln und Steak

Das Team

team-imagePlease specify image url

Hanna

Spitzname: Hanni Banani

Alter: 7 Jahre

Das mag sie: Tiere

Das mag sie nicht: Streit

Lieblingsessen: Forelle, Knoblauchcremesuppe

Sonnenschein Hanna:

Hanna ist nicht nur meine Tochter, sondern auch meine Freundin, Geschäftspartnerin, Pferdekollegin und mein Ein und Alles!

Mit ihren mittlerweile 7 Jahren, hilft sie mir wo sie nur kann. Egal ob es bei der Versorgung der Pferde, beim gemeinsamen Brainstormen, beim Basteln, Ausschneiden, Laminieren oder auch bei Veranstaltungen ist. Ich kann mich auf sie verlassen und sie ist für mich wirklich eine große Unterstützung.

Sie liebt all ihre Tiere und lernt gerade selbst  Reiten. Dies übernehme aber nicht ich, sondern wir haben uns jemanden gesucht, der pferde- und kinderfreundlich unterrichtet.

Hanna hat eine sehr soziale Ader und ein ausgeprägtes Empathiegefühl.  Mit kleinen Kindern und älteren Menschen kann sie besonders gut umgehen. So ist es für sie selbstverständlich, im Altersheim mit den Omis und Opis zu quatschen und zu lachen. Auch ihrer Urli, die sehr schwer an Demenz erkrankt ist, singt sie bei jedem Besuchen am Bett Lieder vor.

Sofern es möglich ist, begleitet sie mich auch schon bei den ein oder anderen Einheiten und steht mir dort unterstützend zur Seite. Keine Sorge, sie verbringt ihre gesamte Freizeit im Stall, sie wird also in keinster Weiße benachteiligt und versteht es, dass sie in diesen Einheiten wenn dann zum Schluss oder erst danach reiten kann.

Es macht ihr viel Freude mit mir die Stunden zu gestalten und dem ein oder anderen Kind auch bei einer Aufgabe behilflich zu sein.

Ich hoffe diese Freude hält an und sie wird später auch Einheiten übernehmen.

Ich bin wirklich sehr stolz auf sie und sie ist der lebende Beweis dafür, wie wertvoll die Arbeit mit den Pferden ist. Trotz ihres massiven Hörverlustes, hat sie keinerlei Defizite in der Schule. Ich bin der festen Überzeugung, dass sie als mein Versuchskaninchen hier wirklich profitieren konnte und es noch immer tut.

team-imagePlease specify image url

Iva

Diplomierter Instruktor für Tier- und naturgestützte Elementarbildung und Eltern-Kind-Gruppen EREL

Spitzname: Iva Diva von der Alm

Beruf: Sängerin

Alter: 42

Das mag sie: Sonne, Tiere und fröhlich sein

Das mag sie nicht: Vorurteile

Lieblingsessen: Raclette

Websites: schells-arche-noe.com und ivaschell.at

Iva – Sängerin mit Herz

Iva lebt gemeinsam mit ihrer bezaubernden Tochter Viktoria, den 2 Katzen Merlino und Orphelia, sowie 2 Kaninchen namens Charles und Camilla auf Schells Arche Noé in unmittlelbarer Nähe meiner Pferde. Ihr Hafibaby “Victoria´s Secret, kurz Vicky, lebt mit meiner Herde gemeinsam auf der Ponywelt und wird die Kids mit ihrem ruhigen Wesen und liebevollen Art erfreuen

Wir haben uns vom ersten Augenblick an sehr gut verstanden und so wurden aus anfänglichen Träumereien, sehr schnell konkrete Zukunftspläne. Kaum jemand könnte mit seinem Talent die Ponywelt mehr bereichern als die liebe Iva.

Kurzerhand entschloss sie sich dazu, eine Ausbildung bei Lernen mit Pferde zu absolvieren und schon bald werden wir gemeinsam viele Kinder glücklich machen.

Sie freut sich immer sehr, wenn die Ponykids zum Musizieren, Singen, Tanzen, Basteln oder zum Spielen vorbeikommen und auch für Erwachsene nimmt sie sich immer wieder gerne Zeit um zu plaudern. Der “Schell Mc Drive” wie ich ihn immer nenne, darf bei der Ponywelt – Schells Arche Noé Runde nicht fehlen.

In den nächsten Jahren soll noch einiges an tierischem Zuwachs dazu kommen um aus der Arche auch wirklich eine Arche werden zu lassen.

Iva studierte an verschiedenen Musikhochschulen in Deutschland Gesang und Musikpädagogik und steht heute noch oft singend in Theatern und Konzertsälen auf der Bühne.
Im Moment nimmt sie Kinderlieder und Kinderhörbücher im Tonstudio Karamedia in Wolfsberg auf, was ihr wirklich sehr viel Spaß macht.

Kinder und Erwachsene haben auch die Möglichkeit, bei ihr privat Klavier- oder Gesangsstunden zu nehmen.
Ihre Musikleidenschaft wird sie mit den Tieren und der Natur kombinieren und mich vor allem musikalisch und schauspielerisch unterstützen.

Das Angebot Notenpferdchen ist ein musikalisch, zauberhaftes Angebot für Kinder, die gerne in der Natur und mit Tieren die Welt der Musik kennenlernen möchten.

Iva unterstützt mich mit ihrer Tochter aber auch bei täglichen Arbeiten im Stall, bei den Schnitzeljagden, bei Geburtstagspartys oder auch beim Würstelgrillen am Lagerfeuer.

Mit ihr hab ich eine wirklich talentierte, kreative und vor allem absolut liebenswerte Kollegin gefunden, die in mehr als nur einem Bereich neue und lehrreiche Ideen einbringen wird.

team-imagePlease specify image url

Toto von der Nockalm

Spitzname: Toto, Toti Karotti oder einfach Mopsi

Rasse: Shetlandpony

Geschlecht: Wallach

Farbe: Rappe

Geburtsdatum: 23.05.2013

Besondere Eigenschaft: sehr schlau

Das mag er: Im Gelände unterwegs sein

Das mag er nicht: “betüddelt zu werden” und raschelnde Planen (wir arbeiten daran)

Lieblingsleckerli: Äpfel und Karotten

Ein paar Worte zu meinem Dickerchen:

Toto ist wirklich ein besonderes Pony und am längsten an meiner Seite.

Er hat schon viele Kinder auf seinem Rücken getragen und war mit mir bereits auf Weihnachtsmärkten und erst vor kurzem der heimliche Star beim Videodreh “Winterwunderland” mit Iva Schell.

Shettys zu halten ist eine echte Herausforderung und trotz Wiesenverbot, rationiertes Heu und Bewegung (gut die könnte mehr sein) ist er einfach viel zu dick.

Er wird jetzt aber zum Reitpferd ausgebildet und wird dann von meiner Hanna und eventuell später auch von meinen Trainingskindern geritten, damit die Figur endlich in Form kommt.

Toto ist sehr verlässlich und brav, will aber gefordert werden. Liebend gerne läuft er ohne Strick mit mir durch den Wald, springt dabei über Baumstämme oder spielt mit mir fangen. “Betüddelt” zu werden ist nicht gerade sein Lieblingsbeschäftigung (was man dann unschwer an seiner Mimik erkennen kann), trotz allem bleibt er dann trotzdem brav stehen und lässt es eben (wenn es unbedingt sein muss) über sich ergehen.

Am liebsten ist er im Gelände unterwegs, egal ob mit Reiter oder ohne. Hier ist er stets motiviert und bei der Sache!

Er ist wirklich das beste Pony der Welt ❤️ und er ist mein heimlicher Liebling, aber pssssssssssssssst, verratet es bloß nicht den Anderen.

team-imagePlease specify image url

Montje Majestic

Spitzname: Monti

Rasse: Friese

Geschlecht: Wallach

Farbe: Rappe

Geburtsdatum: 2008

Besondere Eigenschaft: sehr menschenbezogen

Das mag er: kuscheln und im Mittelpunkt stehen

Das mag er nicht: Arbeit und Hänger fahren

Lieblingsleckerlis: Karotten

Ein paar Worte zu meiner schwarzen Schönheit:

Meine Schwarze Perle, Monte Majestic ist wie alle Friesen eine echte Augenweide. Soviel Eleganz und Ausdruck bringt kaum eine andere Rasse mit sich. Ich war schon immer Friesenverrückt und werde es wohl auch immer blieben, auch wenn der Friese so seine Eigenheiten mitbringt.

Montis Geschichte hat leider nicht ganz so gut begonnen. Der Kauf war mit so einigen Hindernissen gepflastert und naja, nicht jeder Vorbesitzer meint es mit seinem Pferd so gut wie zB. Lena mit Carmen.

So wollte ich ihn eigentlich zurück geben, da seine “Baustellen” für mich zur damaligen Zeit weder finanziell noch zeitlich tragbar waren. Das versprochene Verlasspferd, dass einfach nur ein wenig aufgefüttert werden muss, war er definitiv nicht. (Ich könnte hier echt einen Roman schreiben, was wir an physischen und psychischen Sachen erst aufarbeiten mussten) Ja ihr fragt euch jetzt sicher, hast du ihn denn nicht ausprobiert? Doch haben wir (sogar zu Zweit) aber ich muss auch ehrlich zugeben, wenn jemand sein Pferd 11 Jahre an seiner Seite hat, dann vertraut man einfach Aussagen und überprüft nicht alles ins kleinste Detail. Gut, ich hab wieder was gelernt und bin nun schlauer. Trotz allem bin ich unendlich froh, dass er bei mir ist. Dank unserem kompetenten Tierarzt Herrn Dr. Racic, ist er auch gesundheitlich auf einem guten Weg.

Mit ihm sind in nächster Zeit einige Pferdetrainings geplant, denn wir, oder besser ich, habe ein Ziel: Gemütliches Ausreiten mit ihm!!!!!!!!

Monti ist sehr menschenbezogen und liebt es zu kuscheln. Er ist immer der Erste und oft auch Einzige der kommt, wenn man den Stall betritt. Auf Druck reagiert er wie ein trotziges Kind und man braucht viel Konsequenz und Geduld damit er mitmacht. Hat man ihn dann aber überzeugt, ist er sehr bemüht und macht seine Sache gut.

Für Leckerlis tut er alles und so kann man ihm wirklich gut und schnell mit “Clickern” Tricks beibringen.

Er mag es sehr gerne, wenn die Kinder ihn putzen, streicheln und mit ihm kuscheln. Je nach Tagesverfassung ist er auch mal Trainingspferdchen. Denn so nervös er in unbekannter Umgebung ist, so brav ist er in Gewohnter. Egal ob Regenschirme, Planen oder Bälle, ihm ist alles egal.

Monti war schon einige Male als “Fotomodel” tätig. So wurden mit ihm Fotos  zur Erstkommunion und für Weihnachtskarten geknippst und auch ich und meine Hanna haben uns mit ihm bereits ablichten lassen.  Er zeigt sich hier von seiner besten Seite und ist sehr geduldig und brav. Schön ist er ja sowieso 😛

team-imagePlease specify image url

Carmen

Spitzname: Carmen

Rasse: Rumänisches Warmblut

Geschlecht: Stute

Farbe: Rappe

Geburtsdatum: 2001

Besondere Eigenschaft: absolutes Verlasspferd

Das mag sie: Fressen und ihre Ponys

Das mag sie nicht: Hänger fahren und andere Großpferde

Lieblingsleckerlis: Bananen

Ein paar Worte zu meiner Zicke:

Ja was soll ich zu ihr sagen?

Alle Kinder kennen und lieben sie. Auf ist einfach immer Verlass, egal in welcher Situation. Sie ist ein Pferd, das gerade in der Arbeit mit Kindern unbezahlbar ist.

Carmen hat etwas ungeplant (so wie so ziemlich alle Tiere von mir) den Weg zu mir gefunden! Seit 2017 ist sie nun schon an meiner Seite und ich möchte sie nicht mehr missen, auch wenn sie manchmal eine richtige Zicke sein kann. Zu den Kindern ist sie jederzeit lieb und lässt sich einfach alles gefallen. Sie passt auf sie immer auf und ist für jeden Spaß zu haben.

Ihre Arthrose macht derzeit keinerlei Beschwerden, da sie ja im Offenstall lebt und sie so die nötige Bewegung bekommt um hier relativ lange scherzfrei und gut damit leben zu können.

In der Herde ist sie die Chefin und die Ponys hat sie vom ersten Tag an adoptiert. Sie sind ihre Babys, da haben es andere Großpferde schon etwas schwerer mit ihr.

Carmen ist jetzt nicht das Pferd, das freudestrahlend angelaufen kommt, wenn man die Koppel betritt. Diesen Job erledigt eher Monti.

Sie macht das nur wenn sie weiß, es gibt etwas Essbares. Da zeigt sie auch so allerlei Tricks, die sie auf Lager hat. Egal ob es das Steigen, das Lachen, die Verbeugung oder der Spanischer Schritt ist. Wenn sie WILL kann sie schon auf einen kleinen Schatz an Zirkustricks, zurückgreifen!!! Um das gleich klarzustellen, ohne ein Leckerli in der Hand, KEINE CHANCE!

Carmen ist einfach toll und ich liebe sie. Die ein oder andere Krauleinheit genießt sie dann ja doch auch. Ansonsten ist sie eines meiner unkompliziertesten Pferde, denn sie genießt es wie kein Anderes, wenn sie einfach Pferd sein darf.

Danke an die liebe Lena, die nicht nur Carmens Vorbesitzerin ist, sondern mittlerweile auch eine Freundin.  Sie hat wirklichausgezeichnete Vorarbeit geleistet und ich freu mich riesig, dass sie uns jedes Jahr besuchen kommt. Aus den Augen ist nicht immer aus dem Sinn.

team-imagePlease specify image url

Vanilla

Spitzname: Vanilla

Rasse: Haflinger

Geschlecht: Stute

Farbe: Fuchs

Geburtsdatum: 07.04.2019

Das mag sie: kuscheln

Das mag sie nicht: Krauleinheiten zu teilen

Lieblingsleckerlis: Karotten

Ein paar Worte zu unserem Schmusebaby

Gleich vorne weg, Vanilla gehört eigentlich meiner Tochter Hanna und soll später ihr Reitpferd werden. Viele die mich kennen werden sich sicher zurecht bei den Fotos gefragt haben: Brixi und ein Hafi? Sie hasst Hafis!

Jab!!!! Dies kann und will ich auch nicht abstreiten, aber bei Vanilla war irgendwie alles ein wenig anders.

Eigentlich hab ich für eine Freundin das Internet nach Inseraten durchsucht, weil ja sie ein Pferd gesucht hat. Anzeigen von Fohlen haben mich noch nie interessiert und schon gar nicht wenn es wieder mal einen Hafi zu verkaufen gab.

Trotzdem hat mich diese Anzeige irgendwie angesprochen. Ein ganz besonderer Charakter war zu lesen und auch die gesendeten Videos, waren sehr vielversprechend. Da Vanillas Zuchtstätte, nicht so weit weg war, beschlossen wir kurzerhand “nur schauen” zu fahren.

Also das mich mal ein Haflinger so begeistert, das hätt ich ehrlich nicht geglaubt. Vanilla ist extrem menschenbezogen, unerschrocken und eine richtige Kuschlerin.

Sie bringt echt nichts aus der Ruhe und schlechte Laune ist für sie ein Fremdwort. Egal ob Tierarzt, flatternde Planen, das Schleifgerät vom Pferdezahnarzt, sie steht nur da und schaut.

Lange Rede kurzer Sinn, sie ist zusammen mit ihrer Vollschwester Viktoria Secret, die im Besitz meiner Freundin ist, bei mir eingezogen.

Seitdem lässt sie vor allem das Herz meiner Tochter höher schlagen und ich hab den Kauf keinen Tag bereut. Sie geht ohne Probleme alleine vom Stall weg und bleibt in jeder Situation ruhig und leicht händelbar. Sie hat  leider Sommerekzem, wobei ich aber hoffe, dass wir dieses Problem noch gut in den Griff bekommen werden.

Wie Monti will sie ständig gekrault werden, was bei den beiden dann oft zu Streit führt.
OK, OK, ganz kann man den Haflinger Dickkopf nicht abstreiten, denn dieses ruhige und unerschrockene Gemüt, kommt doch von einem recht ausgeprägten Selbstbewusstsein. So muss man ihr auch schon manchmal etwas deutlicher ihre Grenzen aufzeigen.

Gut, sie ist aber auch noch nicht mal 2, also alles vollkommen in Ordnung und normal. Sie versucht halt ihren Kopf durchzusetzen, diskutiert aber auch nicht, wenn man ihr nett erklärt, dass dieses Verhalten nicht erwünscht ist.

Vanilla wird unser Team mit ihrer ruhigen Art bereichern und ich bin mir sicher, sie wird viele Kinderaugen zum Leuchten bringen.

team-imagePlease specify image url

Fienchen

Spitzname: Fini, Tante Fini, Finis Feinstes

Rasse: Zwergpinscher Mix

Geschlecht: Hündin

Farbe: Schwarz – braun

Geburtsdatum: 01.04.2011 (geschätzt)

Das mag sie: Streicheleinheiten

Das mag sie nicht: kaltes, nasses Wetter und wenn man sie hinten hochhebt

Lieblingsleckerlis: Extrawurst

Ein paar Worte zu unserer Prinzessin:

Nachdem ich meine geliebte Dalmatinerhündin Joyce gehen lassen musste, wollte ich eigentlich keinen Hund mehr. Zu groß war die Trauer. Eines Tages war ich im Facebook unterwegs und da war sie dann. Ein kleiner schwarzer Hund, das Beinchen am Foto weggestreckt und ich wusste – Ihr möchte ich ein neues Zuhause schenken.

Nach vielen Telefonaten und noch viel mehr Papierkram, durften wir sie dann in Wien abholen und von der ersten Sekunde an, war sie sofort “Zuhause”. Hanna war damals noch sehr klein und auch mit ihr war es von Anfang an völlig unkompliziert. Meine Sorge ob das Zusammentreffen mit unserem Husky Daymi gut gehen würde, war absolut unbegründet.

Damals noch Malvine, trat in unser Haus und war von da an ein Teil der Familie.

Ich persönlich fand den Namen einfach schrecklich und so wurde aus Malvine – Fienchen.

Zu ihrer Vorgeschichte wissen wir nicht sehr viel. Sie war angeblich Zuchthündin in einer Massenzucht  in Ungarn und wurde anschließend zu einer Tötungsstation gebracht. Dort wurde sie von Animal Care Austria gerettet und weitervermittelt.

Da Fienchen ein Bein nicht abbiegen kann, wollte ich durch ein Röntgen abklären ob es eine Möglichkeit gibt, ihr zu helfen. Nicht nur mich, sondern auch die Tierärztin war von dem Anblick geschockt. Die Hüften sind kaputt und das Bein ist nach mehreren Brüchen komplett falsch zusammen gewachsen. Laut Tierärztin ist die Ursache für diese Verletzung, wenn man Hunde an den Hinterbeinen hoch hebt und daran zieht. Leider würde es keine sinnvolle OP geben. Sie scheint aber sehr gut mit diesem Handicap umgehen zu können und was am Wichtigsten ist,  sie hat keine Schmerzen.

Wie alt Fienchen wirklich ist, wissen wir nicht. Das Geburtsdatum im Pass wurde geschätzt, aber ich denke sie haben es ganz gut getroffen.

Sie ist wirklich sehr folgsam und brav. Nur wenn man sie von oben herab anfassen will, legt sie sich sofort auf den Rücken und dann kann es passieren, dass sie vor Angst einige Tropfen Urin abgibt.

Was sie wohl in ihrem Leben schon mitgemacht hat?

Ansonsten geht es ihr bei uns aber blendend und mittlerweile ist sie bestimmt doppelt so schwer wie bei ihrer Ankunft. Sie liebt die Sonne und flitzt bei warmen Temperaturen herum wie Speedy Gonzales (ich hoffe nun, die Leser sind alt genug um ihn zu kennen)

Die Kinder lieben sie, denn sie genießt jede Streicheleinheit und es wird sofort aufgefordert weiterzumachen, wenn sie damit aufhören.

“Ein einzelnes Tier zu retten, verändert vielleicht nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier”
team-imagePlease specify image url

Daymon

Spitzname: Daymi, “Lota”

Rasse: Siberian Husky

Geschlecht: Rüde

Farbe: Grau, weiß

Geburtsdatum: 2006

Das mag er: Schnee

Das mag er nicht: Kleintiere

Lieblingsleckerlis: Hundekekse

Ein paar Worte zu unserem Opi:

Daymi ist der Hund meines Lebensgefährten und ich kenne ihn bereits 11 Jahre. Kaum ein Hund ist so gutmütig wie er und ich würde ihn gern viel öfter zur Ponywelt mitnehmen. Leider kann Huskytypisch nicht ohne Leine herumlaufen, weshalb er nicht so oft anzutreffen ist.

Mittlerweile ist er auch nicht mehr ganz so lauffreudig, obwohl man ihm seine 14 Jahre bei Weitem nicht ansieht.

Die Kinder lieben ihn, denn er ist wirklich herzallerliebst und noch dazu so schön kuschelig.

Ivas herzliche Begleiter

team-imagePlease specify image url

Viktoria

team-imagePlease specify image url

Merlino

team-imagePlease specify image url

Orphelia

team-imagePlease specify image url

Victoria´s Secret

team-imagePlease specify image url

Camilla & Charles

To Top
Abonniere den Bunte Ponywelt Newsletter

Gib unten deine Email ein und bleib immer auf dem Laufenden.

Abonniere den Bunte Ponywelt Newsletter

Gib unten deine Email ein und bleib immer auf dem Laufenden.